#Agile Leadership: Folge 28 mit New Work Scout und Agile Coach Joona Bradtke über das Buzzword Agilität, die Grundpfeiler des agilen Mindset und die Implikationen für Führung der Zukunft

"Agilität ist für mich die Fähigkeit Tools, Methoden und Frameworks die entwickelt wurden so einzusetzen, damit ich mit dieser komplexen, schnellen und sich stetig wandelnden Welt umgehen kann."

 

Gemeinsam mit Joona Bradtke widmet sich Saskia in dieser Folge des TRNSFRM. Podcast einem der größten Buzzwörter der letzten Jahre: Agilität. Und dafür könnte es keinen besseren Interviewpartner geben als Joona. Er begleitet als Agile Coach Organisationen und Menschen dabei die richtigen Räume für Agilität zu schaffen und beschäftigt sich als gelernter Psychologe schon lange mit der Frage, was eigentlich ein agiles Mindset ist. Als New Work Scout hat er schon früh seine Leidenschaft für diese neuen, "weichen" Themen entdeckt und hat es sich zum Ziel gesetzt diese Themen ein für alle Mal "aus der Ecke" zu holen, denn am Ende des Tages leisten diese Themen einen nachweislichen Beitrag zur Mitarbeiterzufriedenheit und -performance.

 

Einig sind sich Saskia und Joona, dass Agilität im Unternehmen nicht nur rein methodisch gedacht werden darf. Und trotzdem ist genau das für Joona der Ansatzpunkt, denn er ist überzeugt, nur wer die Methode Agilität und das agile Arbeiten in einem Team erlebt hat, ist auch bereit für den Mindsetshift, welchen es für einen nachhaltig Erfolg braucht. Dabei ist ihm vor allem wichtig, dass Mitarbeiter schnell und einfach die Vorteile von Agilität erleben können. Ein schöner Einstieg in das Thema ist für Joona das Decision / Delegation Board von Management 3.0, bei dem Entscheidungen die in einem Team getroffen werden, im ersten Schritt einmal aufgedröselt und visualisiert werden. Im Anschluß werden diese verschiedenen Entscheidungen dann an Teammitglieder delegiert, so dass jeder ein Stück Verantwortung übernimmt. Mit der Zeit wechseln die Rollen durch und das Team bekommt ein Gespür dafür, an welcher Stelle es Sinn macht Entscheidungen abzugeben und bei wem die Entscheidungen am besten aufgehoben sind. Kleiner Tipp: Das ist in der Regel nicht für alles die Führungskraft! ;-)

 

Für Joona ist bei dem Thema Agilität vor allem die Beweglichkeit das entscheidende Kriterium und wie dadurch unsere Zusammenarbeit in einer schnelllebigen Welt nachhaltig beeinflusst wird. Diese Anforderung nach einer zunehmenden Beweglichkeit äußert sich dann im zweiten Schritt oftmals in Methoden, Tools und neuen Formen der Zusammenarbeit, die Hilfestellungen für Organisationen bieten beweglicher zu werden. Dabei steht in der Regel immer die gleiche Erkenntnisse am Anfang dieser Reise: Klassische und vertraute Abläufe und Instrumente bspw. zur Planbarkeit passen nicht mehr zu den veränderten Anforderungen einer digitalisierten Arbeitswelt und anstatt zu versuchen die alten Instrumente in neue Muster zu pressen (bspw. statt im Juni schon im Januar das planen anzufangen), müssen wir neue Instrumente finden und ausprobieren.

 

Du willst mehr über Agilität im Unternehmenskontext wissen? Außerdem möchtest du wissen, was es mit agilem Mindset auf sich hat und welche Implikationen sich daraus für agile Leadership ergeben? Dann hör' jetzt direkt in die Folge mit Joona rein!

Shownotes:

TRNSFRM.

Begleite uns auf unserer Reise im digitalen Wandel und erhalte spannende Informationen rund um die Themen: Digitalisierung, Digital Leadership und neue Formen der Zusammenarbeit! 

 

Alle zwei Wochen veröffentlichen wir eine neue Podcastfolge, in der wir gemeinsam mit Experten aus Wirtschaft & Forschung, relevante Aspekte einer digitalen Führungskultur diskutieren.


Abonniere TRNSFRM. und verpasse keine Folge mehr!


TRNSFRM.

trnsfrm.digital@gmail.com